Anwalt für Verkehrsrecht in Düsseldorf

Füherschein und Arbeitsrecht

Führerschein und Arbeitsrecht

Eine Kündigungsschutzklage im Arbeitsrecht des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber hat häufig Erfolg!

Beratung im Arbeitsrecht

Verliert der Arbeitnehmer seinen Führerschein, so kann der Verlust der Fahrerlaubnis zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen durch den Arbeitgeber führen.

Gegenstand unserer anwaltlichen Rechtsberatung sind häufig folgende Fragen zum Arbeitsrecht:

 
Ist die Kündigung des Arbeitnehmers wegen der Verhängung eines Fahrverbots zulässig
Darf der Arbeitgeber wegen Verlust des Führerscheins kündigen, wenn dem Arbeitgeber die Fahrerlaubnis entzogen wird
Darf der Arbeitgeber die Kündigung aussprechen, wenn der Arbeitnehmer Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr konsumiert hat

Kündigung wegen Fahrverbot

Ist der Arbeitnehmer zur Ausübung seiner beruflichen Fähigkeiten auf seine Fahrerlaubnis überhaupt nicht angewiesen, muss er seinen Arbeitgeber über das Fahrverbot noch nicht einmal informieren.

Benötigt der Arbeitnehmer seinen Führerschein zur Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit, z. B. Berufskraftfahrer oder Taxifahrer, so besteht eine Informationspflicht, wenn der beruflichen Tätigkeit nicht mehr nachgegangen werden kann.

Eine außerordentliche „fristlose“ Kündigung ist in diesem Fall nur dann berechtigt, wenn keine andere Möglichkeit besteht, den Arbeitnehmer innerbetrieblich anderweitig zu beschäftigen.


Häufig kann eine Kündigung wegen eines Fahrverbots erfolgreich gerichtlich angegriffen werden.

Ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht der Bußgeldkanzlei berät Sie gerne!

Kündigung wegen Entziehung der Fahrerlaubnis

Rechtsberatung im Arbeitsrecht bei Entzug der Fahrerlaubnis

Rechtsrat bei Kündigung

Wird dem Arbeitnehmer der Führerschein entzogen, kann im Einzelfall eine außerordentliche „fristlose“ Kündigung oder ordentliche Kündigung durch den Arbeitgeber gerechtfertigt sein, wenn der Arbeitnehmer seine Fahrerlaubnis zur Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit benötigt.

 

Die Entziehung der Fahrerlaubnis allein rechtfertigt aber nicht ohne Weiteres die Kündigung des Arbeitsvertrages.

Es kommt immer auf den Einzelfall an!

Deshalb sollte eine ausgesprochene oder angedrohte Kündigung nicht einfach hingenommen werden.

Ein Anwalt für Arbeitsrecht unserer Kanzlei berät Sie gerne zu Fragen im Arbeitsrecht!

Kündigung wegen Alkohol im Straßenverkehr

Ist der Arbeitnehmer unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr gefahren oder liegt ein Suchtproblem vor, kann dies ein Kündigungsgrund sein.

Es kommt allerdings auch beim Fahrer unter Alkoholeinfluss immer auf den Einzelfall an.

Die Rechtssprechung zur Kündigung des Arbeitsvertrages wegen Alkohol im Straßenverkehr ist vielfältig.

Sie sollten sich deshalb so früh wie möglich anwaltlich beraten lassen und Ihre Rechte kennen!

Ein Rechtsanwalt hilft bei Fragen im Verkehsrecht, Unfallregulierung, Schmerzensgeld, Bußgeldbescheid, Fahrverbot, Arbeitsrecht ...

Die Bußgeldkanzlei

Rechtsanwälte für Verkehrsrecht in Düsseldorf

© 2017 Bußgeldkanzlei - Verkehrsrecht Düsseldorf - Heinrich-Heine-Allee 1 - 20213 Düsseldorf - Tel.: 0211 / 17 12 99 09